Foto Gallery -

Home > Fotoberichte von weiteren Modellfluganlässen in der Schweiz > MFS: F3A Retroday in Pfäffikon am 7. Juli 2012

Ein Flugtag der Grossväter


Modellflug-IMG_2763-12.jpg

Für diese Überschrift wird der Verfasser wohl kein grosses Lob ernten. Obwohl an seinem eigenen Körper leider auch eine gewisse Alterung erkennbar ist. Aber da er die Fotos immer nur von den anderen Modellflugkameraden macht, fühlt er sich selber noch immer jung. Und an diesem Anlass schon wieder beinahe als Kind. Denn plötzlich waren sie wieder da, die grossen Champions von damals. Vor 40 Jahren waren sie Weltmeister, Schweizermeister und noch Einiges mehr. Sie bestritten an den grossen Modellflugtagen jene Flugvorführungen, die damals als die Höhepunkte des Tages angekündigt worden sind. Vor lauter Respekt traute sich der Autor dieser Zeilen früher nicht einmal nach einem Autogramm zu fragen. Und nun konnte man sie nochmals bestaunen. Die Flugmodelle, die Piloten und das tolle Flugprogramm aus dieser inzwischen längst vergangenen Zeit.

37 files, last one added on Jul 14, 2012

Flüge am frühen Morgen


Modellflug-IMG_2769-42.jpg

Die eingeweihten Betrachter werden sehr wohl zwischen Original und Nachbau zu unterscheiden wissen. Für alle Anderen spielt dies wohl kaum eine Rolle. Retro bedeutet doch einfach geschickt gemachter Nachbau. Neue 2.4 GHz Steuerungen ermöglichen einen sicheren Flugbetrieb. Raffiniert eingebaute und damit gut versteckte Elektromotoren lösen das Lärmproblem. Und wunderschöne Bespannfolien lassen die Modelle noch eleganter erscheinen als sie früher in Wirklichkeit waren. So existieren sie nicht nur schön in der Erinnerung sondern erscheinen noch viel prächtiger auf dem Platz.

50 files, last one added on Jul 12, 2012

Flüge gegen Mittag


Modellflug-IMG_2968-37.jpg

Obwohl es schon deutlich wahrnehmbar nach dem feinen Bratwurstduft roch, wollten einige Piloten die Gunst der Stunde nutzen und noch ein wenig weiter fliegen. Vielleicht auch nur um ein grosse Warteschlange vor dem Verpflegungsstand zu vermeiden. Wenn man an dem Tag die auf diesem Platz versammelte Lebenserfahrung aufaddierte, so war dies gar nicht mehr erstaunlich. Auch andere Dinge beeindruckten den Fotografen sehr. So gab es zahlreiche sehr präzise geflogene Kunstflugfiguren zu bestaunen. Und diese wurden noch oft mit eine perfekten Landung wie aus dem Lehrbuch vollendet. So nach dem Grundsatz: „Einmal gelernt und nie mehr vergessen“.

50 files, last one added on Jul 12, 2012

Elektrifizierte Segler


Modellflug-IMG_3298-5.jpg

Ein Thermiktag wie aus dem Lehrbuch. So ging es fast nur nach oben, doch die Segler blieben zuerst einmal fast alle brav unten. Vermutlich hätte man mit einer Akkuladung stundenlang fliegen können. Doch ein Retroday ist kein Thermikflug Wettbewerb. Uns so liessen die Segler zuerst einmal ihren motorisierten Kameraden den Vortritt. Dafür konnte man sie am Boden unten bewundern. Da gab es doch den Cirrus aus den Anfängen mit einem Motoraufsatz auf dem ein stolzer OS MAX 15 thronte. Als der Start ankündigt wurde, freuten sich die Zuschauer schon auf den Geschmack von Rizinusöl und einen wunderbaren Klang mit einer erhöhter Frequenzlage. Doch der Besitzer hatte seine Betrachter perfekt an der Nase herumgeführt. Was noch kam, war ein kleiner Akku. Und schon bald startete das Modell flüsterleise in den Himmel.

50 files, last one added on Jul 14, 2012

Mittagessen und zum Dessert eine Extraflugvorführung


Modellflug-IMG_3146-35.jpg

Die Bartwürste waren perfekt braun, überraschend gross und sehr fein. Die bemerkte auch der über 85 Jahre alte Kö. Und er hatte vermutlich in seinem langen Leben schon manche Bratwurst genossen. Der Zimtkuchen hatte eine wunderbar schmeckende Schicht aus Konfitüre auf dem Kuchenboden. Und die Füllung verfügte über ein dezentes Zimtaroma, das heute in dieser Qualität nur noch selten genossen werden kann. Das waren die kulinarischen Leckerbissen. Auf dem Flugfeld kamen dann noch die optischen Genüsse dazu. Maexi, Simla, Strolch und Topsy zeigten sich von ihrer schönsten Seite und dies sogar in der Luft.

47 files, last one added on Jul 12, 2012

Farbenprächtige Flüge am Nachmittag


Modellflug-IMG_3439-36.jpg

Hin und wieder geht der Fotograf fremd. Er verliebt sich dann plötzlich auswärts. Doch eine solche Liaison ist in der Regel nur von kurzer Dauer. In diesem Fall waren das tolle Make-up und die sehr elegante schlanke Form dafür verantwortlich. Wer nun glaubt diese Liebe sei wohl am Waldrand neben dem Flugfeld entstanden, der kann mit dieser Mutmassung keinen Familienskandal auslösen. Es geht hier schlicht und einfach um das Fotomodell mit dem Namen Scorpion, welches an diesem Nachmittag mit grösster Anmutung seine Kurven über dem Flugplatz in Pfäffikon gezogen hat. Und auch die Kameraden auf der Homebase in Dübendorf mögen diese kleine Sünde auf dem fremden Platz für einmal verzeihen.

50 files, last one added on Jul 13, 2012

Die echte Tante JU am Retroday


Modellflug-IMG_2924-7.jpg

Vom Alter her erfüllt sie alle Bedingungen für eine Teilnahme am Retroday perfekt. Sie ist dazu noch absolut originalgetreu. Nein, sogar noch besser, denn sie das Original selbst, die JU-52. Nur ist sie für eine Landung auf diesem Flugfeld ein wenig zu gross. Darum erwies sie dem Anlass mit einer Extraschleife über dem Platz ihre Ehre. Und zwar genau so hoch, dass die Proportionen mit den gezeigten Modellen genau überein stimmten. Wer nicht selbst dabei war, wird sich wohl ein wenig wundern, wer wen mit diesen Fotos wohl wieder hinters Licht führen wollte. Denn perfekt inszenierte optische Täuschungen gehörten hier einfach zur Tagesordnung.

7 files, last one added on Jul 12, 2012

Modellausstellung am Pistenrand und Briefing


Modellflug-IMG_7578-18.jpg

Vor den ersten Flügen wurden die Modelle ausgepackt und aufgestellt. Es konnten auch zahlreiche berühmte Originale besichtigt werden. Dann gab es ein kurzes Briefing, um die Piloten über die Flugbedingungen zu informieren.
Als Ehrengast war der Kö als Experte für historische Modelle zu Besuch gekommen. Wer etwas über die grosse Vergangenheit des helvetischen Modellfluges erfahren wollte, der konnte sich persönlich beim ihm informieren. Dabei erzählte er zur Auflockerung auch manche amüsante Anekdote aus der damaligen Zeit.
Wer in ein Bild hinein klickt, wird oft vom Detailreichtum der Aufnahme im grösseren Format überrascht sein. Doch so kommt die hohe Präzision beim Bau dieser Modelle erst richtig zur Geltung.

41 files, last one added on Jul 11, 2012

Der verflixte Motor und Flüge im milden Nachmitagslicht


Modellflug-IMG_9252-12.jpg

Verbrenner-Motoren pflegen im Gegensatz zu ihren elektrischen Kollegen ihre eigenen Launen. Manchmal springen sie sofort an und hin und wieder braucht es etwas mehr Geduld. Das war schön früher so. Beim gezeigten Orion war ausnahmsweise keine Attrappe montiert. So konnten die Zuschauer ein echtes Start-Prozedere miterleben. Der originalgetreu nachgebaute Helikopter bekam dagegen erst ein Problem bei der Landung. Infolge Treibstoffknappheit fiel diese etwas harter als geplant aus. Die leicht verformbaren Kufen federerten den Stoss elegant ab. Ob das Rückformen auch so einfach geht, wird sich spätestens am nächsten Retroday zeigen.

48 files, last one added on Jul 14, 2012

Bilder zukünftiger Retro-Modelle


Modellflug-IMG_3593-22.jpg

Die in diesem Album gezeigten Flugobjekte waren eigentlich nur die Pausenfüller in der grossen Retro-Flugshow mit historischen Flugzeugen. Doch wenn die Modelle weiterhin so sorgsam von ihren Besitzern geflogen werden, dann können sie am 30. Retroday der Modellfluggruppe Pfäffikon im Jahre 2040 ebenfalls ins offizielle Flugprogramm aufgenommen werden. Und falls sich dann der Redaktor der Zeitschrift Modellflugsport noch an diese Zeilen erinnern wird, dann dürfte sogar ein Foto von ihnen im zugehörigen Bericht erscheinen. Und für aufmerksame Betrachter: Zwei Bilder eines solchen Pausenclowns haben sich in die Retroalben verirrt. Wer findet sie dort ?

31 files, last one added on Jul 14, 2012

Ein Retromodellbauer lüftet das Geheimnis der flüsterleisen OS Max Motors


-Bild_03.jpg

Obwohl er eigentlich schon vor 30 Jahren mit dem Einbau von 4-Takt Motoren begonnen hatte und nun ein Experte auf diesem Gebiet geworden ist, verwendet Dieter Meier aus Eimeldingen heute nur noch Elektromotoren. Für seine Flugzeuge besitzt er sogar einen eigenen Modellflugplatz, der auf dem letzten Foto abgebildet ist. Bestimmt werden seine Nachbarn diese leisen Flugzeuge sehr zu schätzen wissen. Und dennoch muss Dieter auf den Anblick eines so schönen OS Max 15 nicht verzichten. Die Fotos wurden übrigens von Dieter zur Verfügung gestellt. Er ist auch als Fachautor bei den Zeitschriften Modell und Elektromodell für den Neckar Verlag tätig und sein Name dürfte darum vielen Lesern ein Begriff sein.

4 files, last one added on Jul 15, 2012

Tri-Pacer und weitere Bilder von Dieter Meier


Peter_Mller_mit_seiner_Tri-Pacer-2.jpg

Diese Bilder wurden mir von Dieter Meier zur Verfügung gestellt und das Urheberrecht dafür liegt bei ihm. Der Tri-Pacer wurde offenbar von Peter Müller mit einem Diesel Motor mit Drosselklappe versehen. Gemäss Dieter ist es ein absolutes und einmaliges Highlight für alle Modellbauer, die sich mit dieser Technik näher beschäftigt haben. Dieter hat es sogar geschafft die Originalwerbung für das Modell aus dem Graupner Katalog 1964 zu kopieren. Für sein fundiertes Wissen in diesem Bereich verdient er meinen grossen Respekt. Dies gilt auch für Peter Müller. Ein Bild zeigt noch den Kö im Alter von über 85 Jahren.

4 files, last one added on Aug 11, 2012

12 albums on 1 page(s)

Most viewed - MFS: F3A Retroday in Pfäffikon am 7. Juli 2012
-Bild_02.jpg
277 views
-Bild_01.jpg
264 views
-Bild_03.jpg
257 views
Modellflug-IMG_2714-9.jpg
256 views
Modellflug-IMG_9202-1.jpg
236 views

Last additions - MFS: F3A Retroday in Pfäffikon am 7. Juli 2012
Peter_Mller_mit_seiner_Tri-Pacer-2.jpg
214 viewsAug 11, 2012
Tri-Pacer-3.jpg
175 viewsAug 11, 2012
Piper_Tri-Pacer_von_Peter_Mller-2.jpg
169 viewsAug 11, 2012
K__07_07_2012___85_Jahre_alt-2.jpg
171 viewsAug 11, 2012
Strolch.jpg
236 viewsJul 15, 2012